Abkühlungstipps für den Sommer

Photo by jens johnsson on Unsplash

Die Sonne brennt, und ihr sehnt euch nach Abkühlung?
Mit unseren nachhaltigen Sommer-Hacks kommt ihr erfrischt und entspannt durch die heiße Jahreszeit!

Beauty-Hacks

1. Pflegeprodukte einfach mal im Kühlschrank lagern! So könnt ihr eure Haut pflegen und euch gleichzeitig eine kleine Abkühlung gönnen.
Wir haben im Bürokühlschrank z.B. das erfrischende Gesichtswasser Bio-Damaszener Rose & Daymoist CLR von LOGONA Naturkosmetik. Das kann man sich auf die Haut sprühen – frisch gekühlt ein echter Retter im Büroalltag.

2. Zerzauste Haare am See und kein Haaröl dabei? Einfach einen kleinen Klecks Handcreme (z.B. SANTE EXPRESS Handcreme) in den Händen verteilen und in die untere Haarpartie einkneten. Das bändigt die Sommermähne bis zur nächsten Dusche.

3. Euch hat doch ein Sonnenbrand erwischt? Kein Problem! Einfach eine Gesichtsmaske mit ein paar Löffeln Naturjoghurt (z.B. von Söbbeke) und einem Esslöffel Honig anrühren. Das hilft nicht nur, die Haut zu beruhigen, sondern zieht die Wärme aktiv aus der verbrannten Haut und hat einen sofortigen Kühleffekt.

4. Welche Frau kennt das nicht? Wir sagen jetzt einfach mal, wie es ist: Im Sommer schwitzt man doch besonders unter dem BH! Von unseren Promi-Insidern als Geheimtipp bestätigt: einfach eine Slipeinlage (z.B. von natracare) zerschneiden und am unteren BH-Rand ankleben. So kann das graue Lieblingsteil auch im Sommer ohne Schweißfleck-Gefahr getragen werden.

5. Nicht nur die Haut, auch die Haare brauchen im Sommer ein bisschen mehr Aufmerksamkeit, denn die UV- Strahlung der Sonne macht den Haaren schwer zu schaffen. Ohne Kur verwandelt sich so auch das schönste Haar in eine widerspenstige Mähne. Abhilfe schafft eine SOS-Haarkur mit dem Nativen Bio Arganöl von Keimling Naturkost.  Einfach ein bis zwei Esslöffel (je nach Haarlänge) in die Spitzen einmassieren – schon können deine Haare wieder aufatmen.

Food-Hacks

6. Großer Spaß für Klein und Groß: Selbstmacheis mit leckeren Voelkel Säften und Smoothies. Der Phantasie für Saftmischungen sind keine Grenzen gesetzt. Unser Liebling für Karibikfeeling auf dem Balkon: Die Tropischen Säfte Ananas-Kokos oder Kokos-Mango. Einfach Förmchen befüllen, über Nacht in den Gefrierschrank stellen und am nächsten Tag genießen!

7. Nie wieder verwässerte Apfelschorle! Eiswürfel aus Säften (z.B. Margret & Karl Baumfrisch gepresster Apfelsaft von Voelkel)  selber machen – so schmeckt die Apfelschorle bis zum letzten Schluck!

8. Last-Minute-Kühlen: Spontan auf einen After-Work-Drink bei dir verabredet, aber die Getränke stehen nicht kühl? Kein Problem! Einfach ein nasses Geschirrtuch um die Flasche wickeln und ins Gefrierfach legen. Nach 15 Minuten ist dein Voelkel BioCocktail Pina Colada eisgekühlt.

Lifestyle-Hacks

9. Sicher am Strand – einfach einen alten Lippenstift-Hülse oder Creme Tube (z.B. von SANTE oder LOGONA) ausspülen und Wertsachen am Strand oder See darin verstecken. So kannst du ganz entspannt schwimmen gehen, ohne dir Sorgen um deine Wertsachen zu machen!

10. Das beste am Sommer? Die lauen Sommerabende mit den besten Freunden! Da dürfen die eigekühlten Getränke natürlich nicht fehlen. Aber offene Getränke locken bekanntlich auch Wespen an. Anstatt normaler Gläser lieber Einmachgläser (z.B. ein leeres Glas Mandelmus von Keimling Naturkost) upcyclen. Einfach ein Loch in den Deckel bohren und einen wiederverwendbaren Strohhalm durchstecken, und fertig ist das wespenfreie Trinkvergnügen!