Ecover Ocean Plastic mit Red Dot Award ausgezeichnet

By 2. November 2014Ecover
Ecover Ocean Plastic - Die Verpackung des limitierten Geschirrspülmittels besteht aus Plastikmüll aus dem Ozean

Ecover, einer der weltweit führenden Hersteller nachhaltiger Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel, wurde am 24. Oktober mit dem begehrten Red Dot Design Award in der Kategorie „Kommunikationsdesign 2014“ für seine „Ocean Plastic Bottle“ ausgezeichnet. Bei dem international anerkannten Wettbewerb hat sich das durchdachte und umweltfreundliche Design gegenüber mehr als 7.000 eingereichten Projekten behauptet und setzt so ein Zeichen für Nachhaltigkeit.

Mit der Entwicklung der Verpackung hat Ecover Pionierarbeit beim Aufbau einer systematischen Säuberung der Meere geleistet: Die Ocean Plastic Bottle ist die erste Flasche Europas, die aus recyceltem Plastikmüll aus dem Ozean, dem sogenannten „Ocean Plastic“, besteht. Europäische Fischer wurden dafür entlohnt, Plastik aus dem Meer zu fischen und es an speziellen Sammelstellen abzugeben. Dieses Meeresplastik wurde anschließend recycelt und für das Packaging der Ocean Plastic Bottle – einem limitierten Hand-Spülmittel – genutzt. Der Flaschenkörper besteht zu 10 Prozent aus Ocean Plastic, die restlichen 90 Prozent stammem ebenfalls aus recyceltem Kunststoff.

Das Flaschendesign ist durch seinen bionischen Ansatz durch die Natur inspiriert. Die Einkerbungen im Flaschenkörper folgen dem gleichen Bauprinzip, wie dem von einzelligen Organismen, beispielsweise der Kieselalge oder dem Strahlentierchen. Das macht den Flaschenkörper unglaublich stabil und dennoch um 20 Prozent leichter. Doch die Inspiration hat auch Symbolkraft: Einzeller bilden die Nahrungsgrundlage für zahlreiche Salz- und Süßwasser-Lebewesen und doch ist ihre Population durch die Plastik-Verschmutzung stark gefährdet. Ecover leistet damit einen wichtigen Beitrag, auf die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll aufmerksam zu machen. Die Entwicklung der Ocean Plastic Bottle war zunächst als umfangreicher Testlauf angelegt und die Stückzahl daher streng limitiert. Dank des großen Erfolges können die Herstellungsprozesse jedoch weiter ausgebaut werden, um in den kommenden Jahren noch mehr Plastikmüll aus den Meeren zu nutzen. In diesem Jahr sammelte Ecover 10 Tonnen Plastikmüll aus dem Meer und konnte davon eine Tonne für die Produktion der Kunststoffflaschen verwenden, im kommenden Jahr sollen es bereits drei Tonnen sein.

Bei der Entwicklung der Flasche wurde Ecover durch das Logoplaste Innovation Lab unterstützt – einem unabhängigen Bereich der Logoplaste Gruppe, der sich ausschließlich der Forschung und Entwicklung von Hartplastik-Lösungen widmet. www.ecover.de 

Ecover Ocean Plastic Red Dot Award