Kombucha – das neue IN- Getränk

Kombucha… hört sich erst einmal irgendwie nach Cocktail an.

Ist aber in Wirklichkeit ein Erfrischungsgetränk, das durch Fermentierung von gesüßtem Tee mit einem sogenannten „Teepilz“ entsteht.

Dieses Kultgetränk gibt´s schon seit mehreren hundert Jahren, kommt ursprünglich aus dem asiatischen Raum und ist nun auch in Europa und den USA in aller Munde.

Und das völlig zu Recht! Denn lässt man sich von der Herstellung durch den an eine Qualle erinnernden Pilz nicht abschrecken, kommt man in den Genuss eines nicht nur sehr erfrischenden, sondern auch mit allerlei gesundheitlichen Vorteilen gesegneten Getränks.

Kombucha soll bei der Entgiftung helfen, die Verdauung regulieren, die Darmflora harmonisieren, gegen Viren und Bakterien wirken und – last but not least – das Immunsystem stärken. Ein wahrer Alleskönner also!
Wissenschaftlich ist das zwar noch nicht belegt, aber einen Selbstversuch mit diesem leckeren Getränk ist es allemal wert.

Wer möchte kann den Trunk sogar ganz einfach selber herstellen! Den speziellen Kombuchapilz kann man sich entweder in gut sortierten Läden kaufen oder mittlerweile auch bequem im Internet bestellen. Dann noch einen Tee seiner Wahl (vorzugsweise Grün oder Schwarztee) mit sehr viel Zucker versetzt, Pilz rein und dann heißt es warten…
Zwischen 5 und 14 Tagen dauert der Fermentierungsprozess. Und wenn man schön hygienisch gearbeitet hat und geduldig war, kann man sich danach an einem selbst gebrauten Kombucha erfreuen!

Sollte man jedoch nicht der oder die leidenschaftliche Pilz- und GetränkezüchterIn sein – auch kein Problem. Voelkel hat da zum Glück vorgesorgt!

Damit man auch dann nicht auf diesen tollen Drink verzichten muss, gibt´s den Voelkel Kombucha in der schönen Glasflasche sogar in verschiedenen Geschmacksrichtungen.
Zur Auswahl stehen: Limette-Ingwer, Rote Beete, Sauerkirsche-Minze oder – ganz klassisch – einfach Original.
Da die Marke streng nach dem Grundsatz „Verantwortung für Mensch und Natur“ handelt, kann man das Getränk auch ohne schlechtes Gewissen konsumieren und in vollen Zügen genießen.

Na dann – Cheers! 😉