Haare färben mit LOGONA Naturkosmetik in München und Hamburg

Logona Naturkosmetik gilt seit 1985 als Vorreiter bei der Herstellung von natürlichen Pflanzen-Haarfarben. Der Relaunch der Pflanzen-Haarfarben Serie im Frühling 2018 wurde mit zwei exklusiven Events in München und Hamburg gefeiert.

Speziell zu diesem Anlass wurde etwas Besonderes umgesetzt:  Ein Friseur und ein Haarmodel ermöglichten den Gästen aus den Beauty-Redaktionen bei jedem Schritt des Haare färbens live mit dabei zu sein.  Dabei wurden viele Fragen gestellt – vor allem zu Themen wie Haltbarkeit, Farbintensität und Grauhaarabdeckung. Die passenden Antworten lieferte die Logona-Expertin Katrin Wagner-Welter: Von der Vorbehandlung, über das Anrühren der Farbe, das Auftragen, bis hin zum Ausspülen und der Anwendung der Nachbehandlung erklärte sie alle Details.

Während der Einwirkzeit der Farbe konnte das Model interviewt werden. Es wurde geschnuppert, gefühlt und sich ausgetauscht. Die Typveränderung hat am Ende beiden Models sehr gut gefallen. In München ging es dabei etwas feuriger zu mit einem individuell angemischtem Flammenrot-Ton, während in Hamburg ein natürlicher Braunton umgesetzt wurde. Der aber, wie sich herausstellte, auch nicht ohne Rotstich auskommt. Wieder was gelernt, denn: Alle auf Henna basierenden natürlichen Farben beinhalten rote Farbpigmente und auch die braunen Töne kommen im Ergebnis nicht um eine Nuance Rot drum herum.

Und so wurde in beiden Städten viel über Haare gesprochen: Die Farbpaletten wurden herum gereicht und es wurde über den eigenen, am besten passenden Farbton spekuliert. Katrin stand dabei mit Rat und Tat zur Seite und erklärte die unterschiedlichen Möglichkeiten. Anregung konnte sich aber auch abseits der persönlichen Beratung geholte werden. Leuchtendes Kurkuma, knalliges rote Beete pink und sattes Wallnussschalenbraun fanden sich nicht nur in den Haarfarben, sondern auch im Buffet und in den Blumenarrangements wieder. Zwei schöne Veranstaltungen mit vielen tollen Gesprächen und der nächsten Generation Pflanzen-Haarfarbe, die es vielen wieder ein Stück leichter machen wird, einen umweltfreundlicheren und nachhaltigeren Weg zu gehen.

Was ist das Besondere an der Pflanzen-Haarfarbe von Logona?

Die unterschiedlichen Farbnuancen lassen sich untereinander mischen, so dass sich ein ganz individuelles Ergebnis erzielen lässt. Das ist natürlich auch immer anghängig von der persönlichen Haarstruktur und der Ausgangshaarfarbe. Die Expertin rät im Vorfeld eine Probesträhne einzufärben, um die Einwirkzeit besser abschätzen zu können. Wie immer gilt dabei – Je länger die Farbe einwirkt, desto dunkler wird auch der Farbton.

Aber der Farbe sind natürliche Grenzen gesetzt: Ein hellerer Ton, als die bisherige Farbe, lässt sich nicht erzielen. Dafür sieht das Ergebnis aber sehr natürlich aus und die Haare bleiben dabei gesund.

Wer die eigene Haarfarbe nur etwas auffrischen möchte, kann die Pflanzen-Haarfarbe auch dafür anwenden. Mit einer entsprechend kurzen Einwirkzeit strahlt die Haarfarbe wieder in neuem Glanz und fühlt sich gesund und gepflegt an.

Die Nachbehandlung pflegt und verlängert gleichzeitig den Halt der Farbe. Deshalb eignet sie sich auch als Pflegekur für zwischendurch.

Die Frage aller Fragen: Lieber Pulver oder Creme?

Das Pulver lässt sich gut anrühren, sollte aber im Wasserbad warmgehalten werden, da es sonst aushärten kann, bevor man mit dem Auftragen fertig ist. Für Fans einer fertigen Lösung sind fünf Farben auch als gebrauchsfertige Creme erhältlich.

Einen Überblick über alle Farbnuancen gibt es hier.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.