Lunette: Beckenbodentraining im Alltag

By 19. Dezember 2014Lunette
Lunette Mood Kickboxerin

So wichtig und doch so unterschätzt: Der Beckenboden. Er ist den meisten Frauen zwar ein Begriff, doch die wenigsten wissen, was sich wirklich hinter der vielseitigen Muskulatur verbirgt und welche Bedeutung er tatsächlich für unseren Körper hat. Eine trainierte Beckenbodenmuskulatur hat nicht nur positive Auswirkungen auf Körperhaltung, Liebesleben, Atmung und Kontinenz, sie kann sogar Menstruationsbeschwerden lindern. Mit einer Reihe simpler Übungen lässt sich das Muskelgeflecht effizient stärken. Und wieso nicht das Nützliche mit dem Praktischen verbinden? Die finnische Freundin Lunette steht uns auch hier wie immer mit Rat und Tat zur Seite. Die Menstruationskappe kann bei dem inneren Workout behilflich sein und das ganz bequem, während sie im Einsatz ist.

Über den Beckenboden

Der Beckenboden ist eine komplexe Muskel- und Bindegewebsstruktur, die den unteren Teil des menschlichen Beckens auskleidet und somit den Boden des Rumpfes bildet. Er stützt und hält verschiedene Organe, die sich im Becken befinden. Dazu zählen Blase, Darm und Gebärmutter, die durch das Anspannen des Beckenbodens unterstützt werden. Auch beim Husten, Niesen und Lachen hat er eine unerlässlich stützende Funktion und trägt maßgeblich zur Kontinenz bei. Für Frauen sind besonders die Auswirkungen auf Gebärmutter und Vagina interessant. Im Laufe des Lebens senkt sich die Gebärmutter leicht im Becken ab, dies kann durch Schwangerschaft, Geburt oder auch Übergewicht verstärkt werden und wirkt sich ebenfalls auf die Kontinenz aus. Durch das Verkrampfen der Muskulatur des Beckenbodens können außerdem Unterleibsschmerzen verstärkt werden. Dies alles macht eine gut trainierte Beckenbodenmuskulatur unerlässlich. Übrigens: Ein trainierter Beckenboden kann auch für intensivere Gefühle beim Sex sorgen.

Wie die Lunette den Beckenboden fit hält

Das Beckenbodentraining lässt sich ganz einfach in den Alltag integrieren, sogar während der Menstruation. Ist die Menstruationskappe im Einsatz, kann sie mit den inneren Muskeln gehoben und gesenkt werden. Bereits wenige Wiederholungen genügen, um die Beckenbodenmuskulatur zu trainieren. Positiver Nebeneffekt: Man bekommt ein noch besseres Körpergefühl, das Einführen und Herausnehmen der Lunette wird noch einfacher und durch die innere Stabilität kann sogar ein kleineres Modell verwendet werden.

Weitere Übungen zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur finden sich auf der eigens eingerichteten Lunette Info-Seite.