Salus holt hochkarätige Experten an Bord: Die Jury für den Salus Medienpreis 2016 steht fest!

Bereits zum siebten Mal ehrt der Naturarzneimittelhersteller Salus Autoren und Journalisten, die sich kritisch mit den Risiken und Auswirkungen der Agro-Gentechnik auseinander- setzen oder der Frage nachgehen, welche Chancen eine ökologische und gentechnikfreie Landwirtschaft für eine gesunde Lebensweise eröffnet. Anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums gibt es erstmals eine Neubesetzung der Jury: neben der früheren Verlegerin und Gründerin der Stiftung AMAZONICA Mascha Kauka analysieren Autor und Regisseur Valentin Thurn sowie der Leiter der Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung am Beratungsbüro für ErnährungsÖkologie Dr. Karl von Koerber in diesem Jahr die eingereichten Bewerbungen und ermitteln so die Gewinner. Am 5. Oktober 2016 werden die Preisträger in München feierlich mit dem Salus Medienpreis geehrt.

Die Juroren für den Salus Medienpreis 2016

Mascha Kauka unterstützt den Salus Medienpreis bereits seit dem Gründungsjahr 2010 als Jurorin. Die frühere Verlegerin setzt sich seit über 35 Jahren für den Erhalt des ecuadorianischen Regenwalds ein und ist der festen Überzeugung: „Die zukünftige Lebensqualität auf der Erde wird wesentlich davon abhängen, wie gesund wir unsere Natur erhalten können. Jeder Mensch muss dazu beitragen und jeder Mensch kann dazu beitragen, ein jeder auf seine Weise.“
www.amazonica.org

Der bekannte Autor und Filmemacher Valentin Thurn deckt Probleme der Nahrungsmittelproduktion auf. Für sein Buch „Harte Kost. Wie unser Essen produziert wird. Auf der Suche nach Lösungen für die Ernährung der Welt“ erhielt Valentin Thurn gemeinsam mit Stefan Kreutzberger den Salus Medienpreis 2015. Dieses Jahr unterstützt Valentin Thurn den Salus Medienpreis erstmals als Juror.
www.thurnfilm.de

Dr. Karl von Koerber ist Leiter der Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung am Beratungsbüro für ErnährungsÖkologie in München. Die Arbeitsgruppe wurde als offizielles Projekt der UN-Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung mit dem Qualitätssiegel „Umweltbildung.Bayern“ des Bayerischen Umweltministeriums und dem Münchner Umweltpreis ausgezeichnet.
www.nachhaltigeernaehrung.de


Der Salus Medienpreis 2016

Salus zeichnet journalistische und publizistische Beiträge aus, die sich kritisch mit den Risiken von Agro-Gentechnik auseinandersetzen und die Chancen einer ökologischen und gentechnik-freien Landwirtschaft beleuchten. Der Salus Medienpreis ist insgesamt mit 8.000 Euro dotiert, davon 6.000 Euro für den Haupt- und 2.000 Euro für den Nachwuchspreis.

Bis zum 06. Juni 2016 können noch Beiträge aus Print- und Onlinemedien, Hörfunk, Fernsehen und Bücher, die im Zeitraum vom 01. Juni 2015 bis 31. Mai 2016 veröffentlicht wurden, für den Salus Medienpreis eingereicht werden. Die Preisverleihung findet am 05. Oktober 2016 im Hilton Munich Park in München statt.

Ihr kennt jemanden, der unbedingt mit dem Salus Medienpreis ausgezeichnet werden sollte? Wir freuen uns auf eure Vorschläge!

Weitere Informationen, die ausführlichen Teilnahmebedingungen sowie das Bewerbungsformular finden sich unter www.salus-medienpreis.de


Foto Valentin Thurn: (c) Brigitta Leber