Slow Living Conference inspiriert und bereichert Besucher

Slow Living Conference - Kati Drescher und Ragnar Willer

Von der Marketingmanagerin, über den Unternehmer bis hin zur Studentin suchten die Besucher der ersten Slow Living Conference am 18. September 2014 vor allem eins: Inspiration für ein entspannteres Leben.

Diese Inspiration sowie weitere Impulse für eine ausgeglichene Work-Life-Balance lieferten ausgewählte Protagonisten der Slow Living Bewegung im Berliner SUPERMARKT. Ob digital mit der neuen App OFFTIME oder mit den analogen Achtsamkeitsübungen von Yogi Fateh Singh – die Slow Living Conference hat es geschafft, die Trendthemen Entschleunigung und Einfachheit auf eine außergewöhnliche Weise zugänglich zu machen. Ein neues, erfolgreiches Konferenzkonzept, welches im nächsten Jahr am 17. September 2015 fortgesetzt wird.

Der SUPERMARKT im Berliner Stadtteil Wedding war am 18. September 2014 der Schauplatz der ersten Slow Living Conference. Ein urbaner Ort, an dem Themen wie digitale Kultur, neue Modelle der Arbeit und Ökonomie, Ko-Kreativität und kollaboratives Wirtschaften intensiv diskutiert und gelebt werden. Eine Atmosphäre, die den Geist der Slow Living Bewegung treffend widerspiegelt und veranschaulicht. Nach einer Begrüßung durch die Initiatoren Kati Drescher, Gründerin der PR-Agentur sieben&siebzig, und den Konsumsoziologen Dr. Ragnar Willer, erhielten die Gäste am Morgen eine fundierte Einführung in unsere hektische Welt.

Im Verlauf des Tages wurde jedoch aufgezeigt, dass es Wege gibt Zeitdruck und Stress zu vermeiden und einen neuen Umgang mit diesen Themen zu erlernen. Neben vielen inspirierenden Vorträgen von beispielsweise dem Leipziger Holzbrillen Designer Enzo Forciniti oder der Wirtschaftspsychologin Laura Roschewitz, konnten die Besucher bei Auflockerungsübungen für Körper, Seele und Geist live miterleben, wie die Hamburger Pausenkicker gewöhnliche Mittagspausen in Momente der Entspannung und Erholung verwandeln. Und dass sich Entschleunigung auch kulinarisch umsetzen lässt, zeigte das Catering Team Wild&Root eindrucksvoll mit vielen verspielten und natürlich köstlichen Leckereien, die die Achtsamkeit aller Sinne ansprach.